Aus dem Programm

loop-article-single.php

Lernort Messe


Im Mai 2017 war eine Gruppe von 20 Führungskräften aus China im Rahmen des Managerfortbildungsprogramms in Deutschland. Am 10. Mai besuchten die Teilnehmer die Messe Interpack in Düsseldorf, die als weltweit größte Messe der Verpackungsindustrie für zahlreiche Branchen bedeutend ist. Am Vortag des Messebesuchs liefe die Vorbereitung auf Hochtouren: Im Seminar „How to do Business“ erfuhren die Geschäftsführer vom Nutzen solcher Messebesuche und davon, wie man einen Messebesuch vorbereiten muss, um erfolgreich neue Geschäftspartner kennenzulernen. Dabei war es sehr hilfreich, dass die Website der Messe Interpack auch auf Chinesisch verfügbar ist, denn das gesamte Programm für die Gruppe wurde in chinesischer Sprache durchgeführt. Deshalb kamen auch zwei Begleiterinnen aus Peking mit, die die Geschäftsführer vor allem in der Freizeit sprachlich unterstützten.

Ein Trainer und mehrere Dolmetscher haben die Gruppe auf die Messe begleitet und besonders Aussteller mit dem Schwerpunkt Industrie 4.0 und Robotertechnik aufgesucht. Mehrere deutsche Firmen begrüßten die Gruppe sehr freundlich auf ihren Messeständen und stellten ihre Produkte vor. Auch die Fragen der Teilnehmer zum Chinageschäft und zu den Preisen haben die deutschen Geschäftsleute ausführlich beantwortet. An einem Stand entdeckte die Gruppe Hebetechnik, mit der man schwere Güter rückenschonend hochheben lassen kann. Diese Maschinen sind für viele Teilnehmer aus den verschiedensten Branchen sehr nützlich und mehrere Geschäftsführer hatten Interesse, solche Hebegeräte zu kaufen.

Am Stand der Firma Mulitvac stellten der Exportleiter Asien und sein aus China stammender Mitarbeiter ihre hochautomatisierten Anlagen vor und erläuterten, welchen Nutzen diese Messe für sie hat. Auch die Frage zur Zusammensetzung der Preise der Maschinen beantworteten sie sehr detailliert. Die Technik rief ein großes Interesse hervor und der Firmenvertreter will sich bei einigen Teilnehmern, die konkretes Interesse geäußert haben, direkt melden.

Am Nachmittag begaben sich die Geschäftsführer alleine bzw. in Kleingruppen gezielt zu Ständen, die sie vorher herausgesucht hatten. Mit Unterstützung der Dolmetscher führten sie teilweise sehr erfolgreiche Gespräche mit den Ausstellern und fanden interessante Maschinen.

Bei der Reflektion im Anschluss an die Messe berichteten die Teilnehmer nicht nur, dass sie mehrere potentielle Geschäftspartner kennengelernt haben, sondern auch, dass sie die kulturellen Unterschiede zwischen europäischen und asiatischen Ausstellern erkennen konnten, die zuvor im Seminar zur Sprache kamen. Auch die Standkonzeption haben die Teilnehmer kritisch unter die Lupe genommen und so auf der Interpack offene, ansprechende Stände und ihr einladendes Konzept erkennen können. Viele Manager sagten, dass ihnen dieser Besuch für zukünftige Messebesuche sehr hilft und sie teilweise sogar planen, zukünftig als Aussteller auf internationalen Messen vertreten zu sein.

Von Johanna Lange
Carl Duisberg Cenrten, Köln