Aus dem Programm

loop-article-single.php

Innovativ, inspirierend, international

IMG_2930Gleich zwei internationale Messe-Highlights gehörten zum Programm der MP-Teilnehmer aus Osteuropa, die im März 2016 ihre Fortbildung zum Branchenschwerpunkt Landwirtschaft in Kiel absolvierten.

Als feste Größe im Norden und eine der größten Fachmessen in Europa begrüßte die INTERNORGA auch 2016 wieder rund 1.300 Aussteller aus 25 Ländern und rund 95.000 Besucher aus Deutschland und dem Rest der Welt, darunter auch 24 MP-Teilnehmer aus der Ukraine, Moldau und Belarus. Gastronomische Trends und neue Produkte standen im Mittelpunkt der Fachmesse für Nahrungsmittel und Getränke sowie Technik und Ausstattung. Besonders die Messestände der Nahrungsmittel- und Getränkeaussteller standen im Fokus der osteuropäischen Führungskräfte. Kühl- und Trocknungssysteme für Obst und Convenience-Produkte waren vor allem für die moldauischen Manager von großem Interesse. Die ukrainischen Teilnehmer hatten hingegen in erster Linie den Verkauf ihrer eigenen Produkte wie Trockenobst, Beeren, Soja, Hopfen oder Bio-Getreidesorten für die Herstellung von Cerealien im Blick. Für sie galt es, neue Großhändler zu gewinnen. Firmen wie Agrarfrost, Foster Kühlsysteme, Schwartauer Konfitüren und die Darbo AG – um nur einige zu nennen – waren daher heiß umworbene Gesprächspartner der Teilnehmer.

Dass Innovationen für Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit sehr stark im Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit stehen, nahmen die Teilnehmer sehr deutlich beim Messerundgang wahr. Für die Wirtschaft, Unternehmen und Kunden sind diese Innovationen immer wichtigere Maßstäbe für nachhaltigen Erfolg. Für eine lebenswerte Zukunft und eine starke Gesellschaft bedarf es starker unternehmerischer Initiativen, die neue Wege gehen und neue Maßstäbe setzen. Innovative Produkte, Produktionslinien, Anwendungen und zukunftsweisende Unternehmensstrategien definieren den Markt und den Wettbewerb neu und gestalten eine nachhaltige Zukunft.

Ein dichtes Programm an Fach- und Rahmenveranstaltungen begleitete die Messe – wie z.B. ein Startup-Wettbewerb für innovative Gastronomie-Konzepte. Dabei ging es insbesondere um die Digitalisierung der Gastronomie-Branche sowie den Trend zu individuellen Produkten abseits des Mainstreams. Mit großem Interesse verfolgten die Gäste aus Osteuropa die Vergabe des INTERNORGA ZUKUNFTSPREISES an zwei Hamburger Gründer für eine Getränkeinnovation. Die wohl brennendste Frage von Andry Kordynian aus der Ukraine an die beiden Gewinner war: Wie schafft man es, ein neues Produkt so erfolgreich am Markt zu platzieren? Die Antwort der beiden Gründer ließ nicht lange auf sich warten: Die Herausforderung bestand nicht darin, ein Produkt zu schaffen, das der Markt nicht erwartet hat – vielmehr ging es darum, die Erwartungen des Marktes zu erspüren und ein entsprechendes Produkt zu kreieren.

Mit 72 Ausstellern und 8.120 Besuchern war die Premiere der Messe Veggie World in der Hansestadt ein sehr großer Erfolg. Der Trend von veganen Produkten ist in Osteuropa zwar noch nicht so stark ausgeprägt, dennoch steigt die Nachfrage. Besonders Dr. Valentina Knyzhenko aus der Ukraine freute sich über gute Kontakte und die Möglichkeit, ihre zertifizierten Honigprodukte dem deutschen Markt anzubieten.

Von
Marlies Riemer-Lange
Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH