Aus dem Programm

loop-article-single.php

Das macht einen guten Arbeitgeber aus

[23.09.2019]

Mit zahlreichen Auszeichnungen zählt die UWT GmbH zu den arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen Deutschlands. Vom Personalmanagement des weltweit tätigen Spezialisten für Füllstandmessung in Schüttgütern und Flüssigkeiten überzeugten sich auch 19 Führungskräfte aus Kasachstan, die den Betrieb im Frühjahr besuchten. Wer entscheidet, dass ein Unternehmen zu den besten Arbeitgebern gehört, wurden dabei ebenso thematisiert wie das Arbeitsklima oder die Ausstattung der Arbeitsplätze. Der mehrfache Preisträger des Labels „Great Place to Work“ gab entsprechend Auskunft.

„Für mich als Geschäftsführer hat sich über die Jahre hinweg bestätigt, dass glückliche und gesunde Mitarbeiter Leistungen erbringen, die wir so von ihnen nicht erwarten können“, fasste Uwe Niekrawietz, geschäftsführender Gesellschafter vom UWT, die Personalmanagementstrategie seines Unternehmens zusammen und erklärte: „Wir stellen uns der Verantwortung und schaffen den entsprechenden Rahmen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Potenziale und Kompetenzen entfalten und in ihre Arbeit voll einbringen können. Unsere strategisch ausgerichtete und methodisch abgesicherte Personalarbeit ist die Grundlage exzellenter Leistungen und Quelle motivierter und zufriedener Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Zur Personalstrategie gehören auch regelmäßige Mitarbeiterbefragungen und Benchmarking-Untersuchungen, bei dem das Unternehmen durch das international tätige Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work unterstützt wird.  Diese anonymen Umfragen beurteilen Punkte wie Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität, Wertschätzung, Vergütung Führungsfeedback, Gesundheitsförderung oder berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. So bestätigen die Umfrageergebnisse die hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter mit Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit (97%), mit einer guten Arbeitsumgebung in Form von Gebäuden und Einrichtungen (96%) und attraktive Sozialleistungen (99%). 97 Prozent der Beschäftigen gefällt es, dass besondere Ereignisse bei der Firma gefeiert werden, und 96 Prozent bestätigen, dass UWT ein sehr guter Arbeitsplatz ist. Aus den Rückmeldungen der Umfragen und externen, sogenannten Kultur Audits wird auch ein individuelles Führungskräftefeedback erstellt.

Die kasachischen Führungskräfte überzeugten bei dem Besuch bei UTW vor allem die mitarbeiterfreundlichen Arbeitsplätze – sowohl in den Bürogebäuden als auch in den Produktionshallen, die intrinsisch motivierten und leistungsstarken Mitarbeiter, das betriebliche Gesundheitsmanagement sowie der Massage-, Meditations- und Ruheraum – und nicht zuletzt die, für die Beschäftigten bereitgestellten Obstkörbe und Getränke.  Aidyn Zhanbolatov, Geschäftsführer einer kasachischen Möbelfabrik, beeindruckte das Arbeitsklima bei UWT: „Die Unternehmenskultur, die vertrauensvolle Beziehungen zwischen dem Vorstand und den Mitarbeitern, die wir in der Firma UWT erleben durften, sollten im Handbuch für Management als goldene Regeln für das Personalmanagement und Best-Practice-Beispiele erscheinen“. Yaroslav Pitkov, Leiter eines Unternehmens zur Stahlveredlung aus Kasachstan, stimmte ihm zu: „So viel familienähnliche Personalpflege wie bei UWT habe ich noch nirgends gesehen“.

Die Betriebsbesichtigung mit UWT-Mitarbeiterin Alexandra Woloschin lieferten den MP-Teilnehmern darüber hinaus zahlreiche Impulse zu Produktionsmanagement, Logistik und Kundenbetreuung. Der fachliche Informationsaustausch über Füllstandmessprodukte für die Grenzstanderfassung und Füllstandmessung, die in unterschiedlichen Branchen flexibel einsetzbar sind, kam dabei ebenfalls nicht zu kurz. So konnten Geschäftsleute beider Länder Kooperationspotenziale ausmachen und die kasachischen Führungskräfte ihre eigenen Personalmanagementkompetenzen weiterentwickeln.

Export-Akademie Baden-Württemberg
Fotos: © EABW