index.php

Aus dem Programm

loop-article.php

Science-Fiction kann man lernen

An einem frostigen Novembertag zeigt Sigurd Pfitzner, Leiter der Qualitätssicherung bei der First Sensor Microelectronic Packaging GmbH in Dresden, seinen turkmenischen Gästen die Produktion von hochsensiblen elektronischen Sensoren. Allenthalben ist die Rede von Hochreinprozessen, feinsten Halbleiterstrukturen und adaptiven Multisensorensystemen. Die 22 MP-Teilnehmer aus Turkmenistan staunen: „Es ist wie Science-Fiction. So etwas gibt es bei uns... weiterlesen

loop-article.php

Deutsche Autowäsche für Turkmenistan

Erfolgreiche Verhandlungen mit deutschen Partnern haben 21 turkmenische Führungskräfte während ihres vierwöchigen Aufenthaltes in Deutschland geführt. Nury Hydyrov wird künftig die Dresdner Photovoltaikfirma Solarwatt in Turkmenistan vertreten. Als Exklusiv-Partner will auch Farruh Tagiev künftig Geldautomaten von Wincor Nixdorf in seiner Heimat vertreiben. Darüber hinaus stehen Traktoren, Bodenbearbeitungs- und Erntemaschinen ebenso auf den Einkaufszetteln der Teilnehmer... weiterlesen

loop-article.php

Turkmenistan: Umweltschutz immer wichtiger

Aufbereitung im Ölsektor weckt allmählich reges Interesse des turkmenischen Marktes. Deutsche Technologien können hier erfolgreich zum Einsatz kommen. Dies stellten die MP-Teilnehmer aus Turkmenistan im Oktober 2015 während ihres Besuchs bei der AVISTA Oil Refining & Trading AG in Uetze fest. AVISTA Oil ist mit einer jährlichen Aufbereitungskapazität von gegenwärtig 500.000 Tonnen ein Technologieunternehmen für... weiterlesen

loop-article.php

Energieeffizienz in Zentralasien

Energieeffizienz ist ein hochaktuelles Thema in den Ländern Zentralasiens. So stand ein Workshop zu diesem Thema ganz oben auf der Wunschliste der zentralasiatischen Absolventen des BMWi-Fortbildungsprogrammes. Er fand in Tashkent, der Hauptstadt Usbekistans, statt. Insbesondere das Europäische EUREM-Trainingsprogramm stieß dabei auf lebhaftes Interesse der Führungskräfte. Taschkent. „Wenn es pfeift und zischt, ist dies ein untrügliches... weiterlesen

loop-article.php

Familienfreundlichkeit – Gewinn für alle Beteiligten

Das Dresdner Pharmaunternehmen Apogepha GmbH wird nicht nur in der dritten Generation von der Gründerfamilie geführt. Es zeigt sich mit einem eigenen kleinen Kindergarten, Lohnfortzahlung im Falle häuslicher Pflege von Kindern und Eltern und einem Kinderbetreuungszuschuss für junge Eltern auch ausgesprochen familienfreundlich. „Dabei geht es uns nicht um einen Preis der Stadt Dresden oder andere... weiterlesen

loop-article.php

Das Managerfortbildungsprogramm – ein Gewinn für Deutschland und seine Partnerländer

Von Dr. Eckhard Franz: Eine Mittelstandspolitik, die die Rahmenbedingungen für mittelständische Unternehmen verbessert und eine Außenwirtschaftsförderung, die mittelständische Unternehmen bei ihren Schritten ins Ausland gezielt unterstützt – das sind wichtige Schwerpunkte der neuen Bundesregierung und im Koalitionsvertrag fest verankert. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat bereits im Januar 2014 in seiner Antrittsrede im BMWi deutlich gemacht, dass... weiterlesen

loop-article.php

Austausch zum Mittelstand und zur Programmentwicklung

Berlin. Im Mittelpunkt der 9. internationalen Partnerkonferenz des Managerfortbildungsprogramms (MP) stand, neben dem Austausch zum Programm, die Rolle mittelständischer Unternehmen in Deutschland und in den Partnerländern. Der Einladung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) folgten am 5. und 6. September sowohl Vertreter auf politischer Ebene als... weiterlesen