index.php

Aus dem Programm

loop-article.php

Wie sieht das Marketing der Zukunft aus?

[27.11.2018] Alles rund um aktuelle Trends in Werbung und Marketing erfuhren Führungskräfte aus Zentralasien bei einem Besuch in der Kieler Agentur New Communication. Dabei lernten sie unter anderem, was 360-Grad-Kommunikation bedeutet und wie sich mit neuen Technologien der Vertriebserfolg steigern lässt. Agentur-Geschäftsführer Sören Mohr und sein Team begrüßten die Fachkräfte aus Kasachstan, Usbekistan und Kirgistan... weiterlesen

loop-article.php

Verpackungsproduktion 4.0

  [26.11.2018] Was  macht eine moderne Herstellung von Verpackungen in der Nahrungsmittelindustrie aus? Wie wird man den immer höheren Anforderungen der Kunden und den Herausforderungen differenzierter Märkte gerecht? Und wie lässt sich umweltschädlicher Verpackungsmüll vermeiden? All dies wollten 20 Topmanager aus Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan wissen, die im Juli den Produktionsstandort des deutschen Konzerns GEA... weiterlesen

loop-article.php

Führungskräfte aus Zentralasien treffen Hidden Champion im Rheinland

[12.11.2018] Im Juni 2018 empfing die TÜV-Rheinland Akademie im Rahmen des Managerfortbildungsprogramms Führungskräfte aus Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan in Köln. Eine Gruppe mit MP-Teilnehmern aus den drei zentralasiatischen Ländern ist eine Besonderheit und brachte die Wirtschaftsvertreter der Region Zentralasien einander näher. So führte die Fortbildung zur Geschäftsanbahnung zwischen deutschen und ausländischen Unternehmen und war gleichzeitig... weiterlesen

loop-article.php

Mehr Licht für unser Leben

Führungskräfte aus Ägypten, Indien, Mexiko, Moldau, Kasachstan, Russland, Ukraine und Usbekistan, die ihre Managerfortbildung bei der Exportakademie Baden-Württemberg in Tübingen absolvierten, besuchten die Firma Herbert Waldmann GmbH & Co. KG in Villingen-Schwenningen, um sich vor Ort ein Bild von der Qualitätssicherung, der Produktentwicklung sowie des Personalmanagements zu machen. Der „Engineer of Light“ steht für innovative... weiterlesen

loop-article.php

Lernen von den Besten

Das deutsche duale Ausbildungssystem in Theorie und Praxis: In diesem Zeichen stand der Besuch der Beruflichen Schule für Holz, Textil und Farbe (G6) und des Möbelherstellers likoo / Möbel in Form GmbH – ein besonderer Programmtag für die ukrainischen, belarussischen und kasachischen Führungskräfte, die im Herbst 2017 zur Managerfortbildung bei der Akademie International in Hamburg... weiterlesen

loop-article.php

Umweltproblem Altreifen: deutsche Partner helfen

Kasachstan sieht sich dieser Tage vor einer besonderen Herausforderung: Altreifen werden zu Hunderttausenden auf Deponien gelagert, deren Größen inzwischen mit der von Kleinstädten vergleichbar sind; es gab bisher kaum konkrete Pläne dazu, was mit diesen Abfallprodukten der Mobilität geschehen soll. Die kasachische Regierung hat inzwischen allerdings eine Prämie pro Kilogramm verarbeiteter Altreifen ausgelobt. Bislang fehlte... weiterlesen

loop-article.php

Schweinezucht und High-Tech

Während des Ramadan zu einem einmonatigen Deutschlandaufenthalt aufzubrechen ist für manchen Unternehmer aus Kasachstan eine besondere Herausforderung. Denn das Programm ist bei seinen vielen Unternehmensbesuchen straff organisiert, und der Tagesablauf fällt ohne den „Imbiss zwischendurch“ mitunter recht schwer. Dies bekamen auch kasachische MP-Teilnehmer zu spüren, die im Juni 2016 ihre Managerfortbildung in Dresden absolvierten. Interessant... weiterlesen

loop-article.php

Unbekannt: Marzipan in Zentralasien

Kasachische Schokolade wird gerne von kasachischen Führungskräften als Gastgeschenk an deutsche Kollegen verteilt. Die deutsche Spezialität des Marzipans hingegen ist in Zentralasien weitgehend unbekannt. Mit Staunen verfolgten daher die MP-Teilnehmer aus Kasachstan und Kirgisistan beim Produktionsrundgang der Berliner Firma Moll Marzipan GmbH der Herstellung der Köstlichkeit. Die Moll Marzipan GmbH blickt auf eine lange Tradition... weiterlesen

loop-article.php

Von Autoreifen zu Wasserschläuchen

Recycling von Autoreifen – das war seit 2010 das Hauptgeschäftsfeld von Schynbolat Baikulow und seiner Firma KazKauchuk GmbH. Sie sammelten ausrangierte Reifen und ließen sie von der Kazakstan Rubber Recycling Fabrik zum Kautschukgranulat unterschiedlicher Körnung verarbeiten. Dieses Granulat verkaufte KazKauchuk zumeist an Hersteller von Bodenbelägen für Sportplätze. Er suchte aber gleichzeitig nach weiteren Verwertungsmöglichkeiten –... weiterlesen

loop-article.php

Future Energy für Zentralasien

Future Energy ist das Thema der Fachmesse Expo 2017, die im Sommer 2017 in der kasachischen Hauptstadt Astana stattfinden wird. Denn die Versorgung mit Erneuerbaren Energien ist das aktuelle Thema in Zentralasien. Insbesondere Kasachstan hat alle natürlichen Voraussetzungen, um Wind- und Sonnenenergie effektiv zu nutzen. In kasachischen Steppen gibt es viel Raum, um Windparks zu... weiterlesen